Der Aufgabenbereich eines Spediteurs kann sehr vielfältig sein. Die Hauptaufgabe es die Versendung des Gutes zu besorgen und den Transport vom Absender zum Empfänger zu organisieren. Die Voraussetzungen hierfür sind, dass der Spediteur die einzelnen Verkehrsträger kennt und Beförderungsbedingungen kennt und das nicht nur im innerdeutschen Verkehr, sondern auch im Ausland. Speditionen sind unter dem Bundesverband der Speditionen und Logistik organisiert.

Das Arbeitsgebiet des Spediteurs ist sehr umfangreich wie ein paar der folgenden Tätigkeiten zeigen.

Aufgaben Beispiele
Beratung Auskünfte dem Kunden über die Verkehrsträger und über die Verkehrsverbindungen geben
Organisation des Transports Verkehrsträger finden, Transport planen, Verträge abschließen, Beförderung der Güter & Zollabwicklung
Sammelgutverkehr Von verschiedenen Kunden Güter für eine Strecke zusammenstellen
Lagerung Ware des Kunden bei sich selber Lagern oder in einem fremden Lager einlagern
Besorgung von Versicherungen Lager-, Speditions- und Transportversicherungen
Besorgung der Dokumente Frachtbriefe, Handelskammer, Zolldokumente, Beglaubigungen einholen usw…

Einen Gütertransport abwickeln

Transporte abzuwickeln gehört zu dem Aufgabenbereich eines Spediteurs. Von einem Produktionsbetrieb oder Versandkunden wird der Spediteur beauftragt. Das ist einer der Hauptaufgaben des Spediteurs.

Zu dieser Aufgabe ist die Auswahl des Verkehrsträgers  und des Weges hinzuzufügen. Meistens muss der Spediteur mehrere Verkehrsmittel miteinander kombinieren. Das wird in der Fachsprache als gebrochener oder multimodaler Verkehr bezeichnet.

Der Transport wird meistens in drei Teile eingeteilt.

Als erstes gibt es den (Transport-) Vorlauf, dann einen Hauptlauf und zum Schluss der Nachlauf.

Vorlauf

Der (Transport-) Vorlauf wird als Einsammeln von Sendungen für den Weitertransport betrachtet.

Hauptlauf

Der Hauptlauf kann entweder in der Mitte des Transportes, das heißt zwischen Vor- und Nachlauf sein oder auch den ganzen Transport darstellen. Vor allem im Sammelgutverkehr, Kombiverkehr Straße+Schiene und Transport per Schiff wird der Hauptlauf gesondert betrachtet. Hierbei handelt es sich meistens um eine weite Strecke mit konsolidierten Transporten. Diese konsolidierten Transporte bedarfen einem Vorlauf und einem Nachlauf. Es gibt auch Transporte, welche nur einen Hauptlauf bedarfen, z.b. die welche von einem Kunden direkt zum anderen gehen. Dies passiert vor allem im Straßenverkehr.

Nachlauf

Gerne wird der Nachlauf auch als Last Mile Logistics, somit Letzte Meile Logistik bezeichnet, die Verteilung zum Endkunden. Dies passiert häufiger mit kleineren Transporteinheiten, wie bspw. Vans oder 7,5to LKWs.

Ein typischer Transport kann wie folgt aussehen: Die Ware wird vom Versender zum Hafen transportiert (Vorlauf), danach vom Hafen mit dem Schiff zum Empfangshafen befördert (Hauptlauf) und dann vom Empfangshafen zum Empfänger (Nachlauf).

Welche verschiedene Transportmittel es gibt können Sie hier lesen.